https://datingranking.net/de/teens-who-sext-7x-wahrscheinlicher-sich-auf-anderes-sexuelles-verhalten-einzulassen/Teenager, die 7x Sex haben, neigen eher zu anderen sexuellen Verhaltensweisen
Affiliate-Offenlegung

Teenager, die 7x Sex haben, neigen eher zu anderen sexuellen Verhaltensweisen

Teenager, die 7x Sex haben, neigen eher zu anderen sexuellen Verhaltensweisen

Jüngere Teenager, die Sex haben, neigen laut einer neu veröffentlichten Studie eher zu anderen sexuellen Verhaltensweisen.

Sexting oder das Versenden von sexuell eindeutigen Textnachrichten hat in anderen Studien gezeigt, dass das Sexualverhalten bei älteren Teenagern vorhergesagt wird.

Jetzt haben Forscher des Hasbro Children’s Research Center und des Rhode Island Hospital herausgefunden, dass Jugendliche, die Sexting betreiben, mit größerer Wahrscheinlichkeit zusätzliches Sexualverhalten zeigen. Dazu gehörten Küssen, Oralsex und Geschlechtsverkehr.

Siebtklässler wurden für die Studie befragt, wobei bestimmte Teilnehmer aufgrund ihrer Verfügbarkeit eines SMS-fähigen Telefons und bestimmter sozialer Situationen als „gefährdet“ eingestuft wurden.

Es wurde festgestellt, dass jeder fünfte gefährdete Teilnehmer entweder Sexts sendet oder empfängt. Ein Viertel von ihnen tauschte Fotos zusammen mit dem Text aus.

Bei denjenigen in der Gruppe, die Sexten hatten, wurde eine siebenmal höhere Wahrscheinlichkeit für zusätzliches Sexualverhalten festgestellt. Es wurde festgestellt, dass diejenigen, die Fotos gesendet haben, sich am ehesten engagieren.

„Diejenigen, die Sexten hatten, waren eher

zusätzliches Sexualverhalten zeigen.“

„Obwohl jedes Sexting ein Marker für sexuelle Risiken zu sein schien“, schloss die Studie, „war das Senden von Fotos mit einer noch größeren Wahrscheinlichkeit einer frühen sexuellen Aktivität verbunden.“

An der Studie nahmen mehr als 400 junge Menschen im Alter zwischen 12 und 14 Jahren teil. Sie wurden zu ihren Erfahrungen in den sechs Monaten vor der Untersuchung befragt.

Mehrere direkte Fragen erforderten eine einfache Ja- oder Nein-Antwort, wie zum Beispiel „Haben Sie in den letzten sechs Monaten jemandem eine sexuelle Nachricht geschickt, um mit ihm zu flirten?“

Es wurde festgestellt, dass diejenigen, die in der Gruppe sexten, eine höhere Absicht hatten, sich an sexuellen Handlungen zu beteiligen, verglichen mit ihren Kollegen, die keine SMS schrieben.

Ebenso glaubten sie eher, dass ihre Freunde und Familienmitglieder das Verhalten gutheißen würden.

Das Forschungsteam unter der Leitung von Christopher D. Houck empfiehlt Eltern und Fachkräften, der elektronischen Kommunikation von Teenagern mehr Aufmerksamkeit zu schenken und sie als potentiellen Marker für riskantes Verhalten zu erkennen.

Der Bericht wurde in der Fachzeitschrift Pediatrics veröffentlicht.

Amie Katelyn
Amie Katelyn
Amie Katelyn
MS, RD & Writer
Amie ist unser Dating-Held und weiß alles darüber, wie man die Beziehung zwischen Menschen verbessert! Sie hat ausgezeichnete Fähigkeiten, die sie einsetzt, um das Leben der Menschen zu verbessern!
Kundenrezensionen
Rating:

Top Dating-Websites

Together2Night
9.3
Lesen
BeNaughty
9.9
Lesen
OneNightFriend
9.4
Lesen