https://datingranking.net/de/studie-49-von-jugendlichen-die-datiert-hat-haeuslichen-missbrauch/Studie: 49% der Teenager, die sich verabreden, haben häusliche Gewalt erlebt
Affiliate-Offenlegung

Studie: 49% der Teenager, die sich verabreden, haben häusliche Gewalt erlebt

Studie: 49% der Teenager, die sich verabreden, haben häusliche Gewalt erlebt

Wenn wir über häusliche Gewalt sprechen, liegt der Fokus meist auf Erwachsenen, und Missbrauch in der Teenager-Dating-Sphäre bleibt oft unbemerkt.

Leider haben neue Forschungen erstaunliche Statistiken und Fakten gefunden, die belegen, wie besorgt die jüngeren Generationen sind, wenn es um die Kombination von Konflikten und Beziehungen geht.

Bei den Zahlen

Bei den Zahlen

Fast die Hälfte der Teenager, die in einer Beziehung waren, hat Dating-Gewalt erlebt.

Die neue Studie, die auf dem Treffen der American Psychological Association in Honolulu im Rahmen einer Podiumsdiskussion zum Thema Dating-Gewalt vorgestellt wurde, ergab, dass fast die Hälfte der Teenager, die in einer Beziehung waren, Dating-Gewalt erlebt hat.

Basierend auf Daten aus den Jahren 2011 und 2012 aus einer Umfrage von Growing Up with Media unter 1.058 Teenagern im Alter zwischen 14 und 20 Jahren kamen die Forscher zu dem Schluss, dass 49 Prozent der Jugendlichen, die mit jemandem ausgegangen sind, mindestens einmal in ihrem Leben Opfer von Gewalt geworden sind, und 46 Prozent waren es der Täter.

Missbrauch ist mehr als körperlicher Schaden

Obwohl die am besten erkennbare Form des Missbrauchs körperliche Gewalt ist, gibt es auch psychische, physische, sexuelle und sogar digitale Schäden, die in Beziehungen zwischen Teenagern auftreten.

Einundzwanzig Prozent gaben an, Opfer von körperlicher Gewalt geworden zu sein, während 8 Prozent sexuelle Schäden berichteten.

Einundzwanzig Prozent gaben an, Opfer von körperlicher Gewalt geworden zu sein, während 8 Prozent sexuelle Schäden berichteten.

Emotionaler Missbrauch scheint für eine große Mehrheit der Ergebnisse der Studie verantwortlich zu sein, da er in verschiedenen Formen auftreten kann, von verbalen Beschimpfungen bis hin zu psychologischen Manipulationen.

Die Raten von körperlichem und sexuellem Missbrauch sind viel niedriger. Die Studie ergab, dass 21 Prozent derjenigen, die mit jemandem ausgegangen waren, angaben, Opfer von körperlichem Missbrauch geworden zu sein, während 8 Prozent sexuelle Schäden berichteten.

Sogar die Täterstatistik dafür war niedriger, wobei Mädchen eher angaben, ihren Partner körperlich missbraucht zu haben, während Jungen eher dazu neigten, jemanden sexuell missbraucht zu haben.

Rollen- und Geschlechterüberschneidungen bestehen

Entgegen der landläufigen Meinung sind laut dieser Studie die Gesamtraten der Gewalt gegen Teenager bei Jungen und Mädchen ähnlich.

Neunundzwanzig Prozent der Mädchen und 24 Prozent der Jungen gaben an, sowohl die Rolle des Opfers als auch des Täters zu spielen.

Neunundzwanzig Prozent der Mädchen und 24 Prozent der Jungen gaben an, sowohl die Rolle des Opfers als auch des Täters zu spielen.

Die Forscher fanden sogar heraus, dass es viele Überschneidungen zwischen denen gab, die missbraucht wurden, und denen, die Opfer davon waren.

Tatsächlich gaben 29 Prozent der Mädchen und 24 Prozent der Jungen an, sowohl die Rolle des Opfers als auch des Täters gespielt zu haben, sei es in derselben oder in unterschiedlichen Beziehungen.

Aus diesem Grund schlugen die Forscher der American Psychological Association während der Präsentation dieser Studie vor, Gewalt aus einem spezifischeren Blickwinkel und nicht nur kategorisch zu betrachten.

Mit anderen Worten, die Klassifikationen sollten nicht nur aus „Tätern“ und „Opfern“ bestehen, da dies zu einer ineffektiven Prävention führen kann.

ADomino-Effekt

So wie andere Ereignisse und Erfahrungen aus unserer Kindheit indirekt auf zukünftige Ereignisse einwirken können, gilt dies auch für Gewalterfahrungen in jungen Jahren. Fast ein Viertel der Frauen, die angaben, in ihrem Leben irgendeine Art von Partnergewalt erlebt zu haben, gaben an, zum ersten Mal in jungen Jahren Missbrauch erlebt zu haben.

Als ob es nicht schlimm genug wäre, Opfer von Gewalt durch einen Partner zu sein, kann es zu Depressionen, Selbstmord, Angstzuständen und Drogenmissbrauch bis ins Erwachsenenalter führen. Häusliche Gewalt ist nichts anderes als ein Dominoeffekt tragischer Ereignisse und körperlicher und seelischer Schäden.

Lilly Melanie
Lilly Melanie
Lilly Melanie
MS, RD & Writer
Lilly ist eine der besten Beziehungs- und Dating-Experten in der Branche, sie hilft Tausenden von Menschen, ihr Problem zu lösen, und wir sind wirklich froh, so einen Profi in unserem Team zu haben!
Kundenrezensionen
Rating:

Top Dating-Websites

Together2Night
9.3
Lesen
BeNaughty
9.9
Lesen
OneNightFriend
9.4
Lesen