https://datingranking.net/de/selfies-kleine-veraenderungen-machen-einen-grossen-unterschied/Selfies: Kleine Veränderungen machen einen großen Unterschied
Affiliate-Offenlegung

Selfies: Kleine Veränderungen machen einen großen Unterschied

Selfies: Kleine Veränderungen machen einen großen Unterschied

Es könnte an der Zeit sein, sich selbst oder genauer gesagt Ihr Selfie genauer anzusehen.

Neue Forschungsergebnisse, die in der Zeitschrift Psychological Science erscheinen, beschreiben, wie geringfügige Variationen eines Schnappschusses mit sehr unterschiedlichen Ergebnissen betrachtet werden können, insbesondere wenn es um einen ersten Eindruck geht.

Der Psychologe und Studienautor Alexander Todorov aus Princeton hat sich mit der Psychologiestudentin Jenny Porter von der Columbia University zusammengetan, um frühere Forschungen in Frage zu stellen.

Während frühere Studien gezeigt haben, dass Menschen nur aufgrund ihres Bildes schnell erste Eindrücke von einer Person gewinnen, glaubten Todorov und Porter, dass diese Eindrücke auf der Annahme beruhen, dass der verwendete Schnappschuss eine genaue Abbildung der Person ist.

Wie sie es gemacht haben

Todorov und Porter baten die Teilnehmer, Personen anhand eines direkten Kopfschusses zu bewerten, der bei einfacher Beleuchtung aufgenommen wurde. Gesichter würden bewertet, um Eigenschaften wie Intelligenz, Kreativität, Attraktivität und sogar Gemeinheit zu bestimmen.

Wenn sie jedoch durch alternative Fotos derselben Motive ersetzt wurden, stellten die Forscher fest, dass sich die Eindrücke der Menschen vom Gesicht genauso veränderten wie bei einem völlig anderen Motiv.

Alexander Todorov

Alexander Todorov
Princeton Universität

Mit anderen Worten, es zeigte sich, dass das gleiche Gesicht mit einem etwas anderen Ausdruck die Interpretation des Themas durch die Menschen stark veränderte.

„Diese Forschung hat wichtige Auswirkungen darauf, wie wir über diese Eindrücke denken und wie wir testen, ob sie akkurat sind“, sagte Todorov. „Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass die Bilder, die wir online veröffentlichen, uns auf unerwartete und unerwünschte Weise beeinflussen und die Entscheidungen anderer Menschen subtil beeinflussen können.“

„Unsere Ergebnisse deuten darauf hin, dass Eindrücke von Standfotos von Einzelpersonen zutiefst irreführend sein könnten“, schloss er.

Außerdem wurden je nach Kontext unterschiedliche Fotos höher bewertet als andere Fotos zum gleichen Thema. Zum Beispiel würden bestimmte Schnappschüsse bei der Bewertung als Dating-Interessent höher bewertet als ein Kandidat, der ein politisches Amt anstrebt.

„Mit alternativen Fotos derselben Motive,

Eindrücke veränderten sich wie bei einem anderen Thema.“

Wie die Zeit eine Rolle spielt

Die Ergebnisse trafen auch zu, wenn den Teilnehmern die Bilder nur für den Bruchteil einer Sekunde gezeigt wurden.

„Was wir hier gezeigt haben, ist etwas, das Leute im Geschäft der Bildmanipulation schon lange wissen“, schreiben Todorov und Porter. „Dennoch behandeln die meisten psychologischen Forschungen Gesichtsbilder als wahre Repräsentationen von Individuen.“

Ryan Grover
Ryan Grover
Ryan Grover
MS, RD & Writer
Ryan ist ein erfahrener und bekannter Psychologe, Dating- und Beziehungsberater, er mag Reisen, Yoga und die indische Kultur insgesamt. Er ist ein echter Profi!
Kundenrezensionen
Rating:

Top Dating-Websites

Together2Night
9.3
Lesen
BeNaughty
9.9
Lesen
OneNightFriend
9.4
Lesen